Anpassungsleitfaden Receiver DH10

 

Vorbereitung:

  1. Kontrollieren Sie im Kompatibilitätsleitfaden, ob das Hörgerät mit Receiver DH10 kompatibel ist.
  2. Bereiten Sie die Einstellungen/Programme im Hörgerät (T-Modus und/oder MT-Modus) vor, sodass das Hörgerät mit Teleschleife verwendet werden kann.

Magnetische Störungen in der Umgebung kontrollieren:

  1. Überprüfen Sie nach Möglichkeit, ob in der Umgebung, in der Receiver DH10 verwendet wird, magnetische Störungen vorliegen. (Der Benutzer kann diese Umgebungen selbst testen, in dem er den T- oder MT-Modus auswählt und hört. Potenzielle Störungen werden selbst dann zu hören sein, wenn Receiver DH10 verwendet wird.)
  2. Messen Sie bei Bedarf das Störniveau mithilfe eines Feldstärkemeters (wenn der Benutzer über keine Testmöglichkeit verfügt, z.B. bei Barrierefreiheitslösungen, in Klassenzimmern usw.). Lokalisieren Sie potenzielle Störquellen, indem Sie sich im Raum bewegen und die Beleuchtung u.ä. ein- und ausschalten.
  3. Besteht in der Umgebung, in der Receiver DH10 eingesetzt werden soll, ein unzumutbares Störniveau, empfehlen wir stattdessen die Verwendung von Receiver DT10 oder Receiver DE10.
  4. Receiver DH10 lässt sich mittels Audiokabel und Audioeingang auch an andere bestimmte Hörgeräte anschließen, um magnetische Störungen (DAI oder DAI + M im Hörgerät eingestellt) auszuschließen.

Receiver DH10 an Hörgerät/e anpassen:

  1. Kontrollieren Sie mithilfe der Funktion Free Frequency Check (FFC) in Receiver DH10, ob der von Ihnen gewünschte Kanal störungsfrei ist. Binden Sie Receiver DH10 in Comfort Digisystem ein.
  2. Testen Sie Receiver DH10, indem Sie Kopfhörer anschließen oder hören Sie testweise mithilfe eines Feldstärkemeters oder eines Gesprächsverstärkers mit Telespule per Halsschlaufe.
  3. Erläutern Sie dem Benutzer die Funktionsweise der Lautstärkeeinstellung.
  4. Verwenden Sie bei Bedarf eine Lautstärkebegrenzung oder gesperrte Lautstärkeregelung.
  5. Lassen Sie den Benutzer per Receiver DH10 an der Halsschlaufe hören und sich an die geeignete Lautstärke herantasten.
  6. Denken Sie daran, sämtliche Systemmikrofone zu testen, um ein optimales Sprachverständnis sicherzustellen.